Element 1Menü

Wandern im Nationalpark Eifel

Eifel – „Grünes Herz Europas“

Zurück
weiterempfehlen Reise weiterempfehlen
merken Reise merken
Begleiten Sie uns in die Eifel. Willkommen in einer Landschaft mit weltbekannten Kraterseen, waldreichen Höhen und reizvollen Fachwerkstädten. Erleben Sie die entstehende Wildnis hautnah und wandern Sie mit uns durch romantische Bachtäler und beeindruckende Wälder. Dabei erhaschen Sie traumhafte Ausblicke auf Rursee, Obersee und Urftsee. Leistungsprofil: leicht bis mittel, für Geübte mit etwas Kondition
  • Fahrt im Reisebus
  • 5 x Übernachtung „Hotel Seemöwe“
  • 5 x Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendessen 3-Gang-Menü
  • 4 geführte Wandertouren lt. Programm
  • Schifffahrt Rursee
  • Bustransfer zu den Wanderungen
  • Mineralwasser für die Wanderungen
  • örtlicher Wanderführer
1 In die Eifel

Am Morgen gemütliche Anreise in die Eifel. Sie beziehen Ihre Zimmer für die nächsten 5 Nächte im Hotel Seemöwe in Einruhr, direkt am Obersee gelegen. Nutzen Sie den Nachmittag für einen ersten Spaziergang am See oder durch den kleinen beschaulichen Ort.

2 Von Kloster Mariawald nach Heimbach

Wanderstrecke: ca. 10 km

Der Bus bringt uns zum Kloster Mariawald. Vom einzigen Trappistenkloster Deutschlands, dessen Gründung auf die Wallfahrt zu „Unserer Lieben Frau im Walde“ zurückgeht, führt uns der Weg über den Höhenzug des Kermeter. Wir wandern durch den dichten Buchenwald, der sich über den gesamten Höhenzug zieht, bis nach Heimbach. Das schöne Städtchen am Rurstausee wird von der mittelalterlichen Burg Hengebach überragt, die gleichzeitig auch das Wahrzeichen Heimbachs ist. Hier lohnt auch ein Besuch der Staumauer des Rursees, der mit ca. 205 Millionen Kubikmeter Fassungsvermögen eine der größten Talsperren Deutschlands ist. Heimfahrt mit dem Bus ins Hotel.

3 Schifffahrt & Panoramawanderung

Wanderstrecke: ca. 15 km, (Busstandtag)

Zum Startpunkt der heutigen Wanderung, der Urftstaumauer, gelangen wir heute mit dem Schiff direkt vom Hotel auf dem Rur-Stausee. Auf bequemen Wegen geht es von dort zum Erlebnispfad „Wilder Kermeter“ und zum Naturerkundungspfad „Wilder Weg“. Hier werden wir mit traumhaften Ausblicken belohnt. Vom Aussichtspunkt „Hirschley“ bietet sich Ihnen ein wunderschöner Blick auf den Rursee und vom Aussichtspunkt „Vogelsang“ auf die Urftstaumauer und die Burg Vogelsang. Am Obersee entlang wandern wir zurück nach Einruhr.

4 Ordensburg Vogelsang & Dreiborner Hochfläche

Wanderstrecke: ca. 9 km

Geschichte und Natur stehen im Mittelpunkt unserer Tagestour. Auf der „Ordensburg Vogelsang“ inmitten der einmaligen Natur der Eifel wollte die NSDAP ihren Elitenachwuchs erziehen. Durch den Zweiten Weltkrieg stoppten die Bauarbeiten und die Anlage wurde nie fertig gestellt. Der heutige Denkmalbereich kann über einen Rundweg erkundet und ein Aussichtsturm bestiegen werden. Nach unserem Aufenthalt wenden wir uns der Natur zu und wandern durch den Nationalpark Eifel. Über die Wüstung Wollseifen und die Dreiborner Hochfläche, eine Waldsteppenlandschaft, auf der im Juni das Eifelgold, der gelbe Ginster, blüht, führt uns der Weg hinunter nach Einruhr.

5 Naturerlebnisse & Eifelperle Monschau

Wanderstrecke: ca. 15 km

Nach dem Frühstück beginnen wir den Tag im Naturschutzgebiet Perlenbach- und Fuhrtbachstal, welches sich durch seine Niedermoorvegetation und Nassgrünlandbrachen auszeichnet. Im Frühjahr blühen hier mehr als zehn Millionen wild wachsender, gelber Narzissen. Aber auch darüber hinaus gibt es eine große Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren, die hier ideale Bedingungen gefunden haben: verschiedene Farn- und Blütenpflanzen, mehr als 70 Moosarten, Schnecken, Muscheln, Tagfalter, Libellen, über 80 Vogelarten und mehr als 40 Säugetiere, die zum Teil vom Aussterben bedroht sind. Den Nachmittag verbringen wir im Eifelstädtchen Monschau. Hoch über dem kleinen, idyllischen Fachwerkstädtchen mit seiner zauberhaften Altstadt thront die gleichnamige Burg, eine der imposantesten Burganlagen des Rheinlands. Die historische Altstadt mit ihren unzähligen mit Schiefer verkleideten Fachwerkhäusern und den eng verwinkelten Gassen wird auch Sie begeistern, denn nicht umsonst trägt die Stadt den Beinamen „zauberhafter Eifelschatz“ und zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen.

6 Heimreise

Nach einem gemütlichen Frühstück treten wir die Heimreise an.

Das „Hotel Seemöwe“ liegt direkt am Obersee der Rurtalsperre in Einruhr. Freuen Sie sich auf eine große Seeterrasse, ein Restaurant und gemütlich eingerichtete Zimmer im Haupt- und Nebenhaus, die mit Dusche/WC, SAT-TV und WLAN (kostenfrei) ausgestattet.
09111 Chemnitz Georgstraße Busankunft
09116 Chemnitz Im Neefepark Bushaltestelle McDonalds
08393 Meerane Tankstelle Abfahrt B93 Äußere Crimmitschauer Str. 125
09366 Stollberg Nord A72 Autohof Niederdorf Neue Schichtstr. 16
08134 Zwickau Ost A72 Autohof Wildenfels
08056 Zwickau Hauptbahnhof Eingang
08468 Reichenbach Tankstelle Lenz Heinsdorfergrund Gewerbering 9
08468 Reichenbach Oberer Bahnhof
08525 Plauen Oberer Bahnhof Busbahnhof Stand 4
95191 Hof A9 Leupoldsgrün Raiffeisenstr. / Leupoldsgrüner Str
  • Fahrt im Reisebus
  • 5 x Übernachtung „Hotel Seemöwe“
  • 5 x Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendessen 3-Gang-Menü
  • 4 geführte Wandertouren lt. Programm
  • Schifffahrt Rursee
  • Bustransfer zu den Wanderungen
  • Mineralwasser für die Wanderungen
  • örtlicher Wanderführer
1 In die Eifel

Am Morgen gemütliche Anreise in die Eifel. Sie beziehen Ihre Zimmer für die nächsten 5 Nächte im Hotel Seemöwe in Einruhr, direkt am Obersee gelegen. Nutzen Sie den Nachmittag für einen ersten Spaziergang am See oder durch den kleinen beschaulichen Ort.

2 Von Kloster Mariawald nach Heimbach

Wanderstrecke: ca. 10 km

Der Bus bringt uns zum Kloster Mariawald. Vom einzigen Trappistenkloster Deutschlands, dessen Gründung auf die Wallfahrt zu „Unserer Lieben Frau im Walde“ zurückgeht, führt uns der Weg über den Höhenzug des Kermeter. Wir wandern durch den dichten Buchenwald, der sich über den gesamten Höhenzug zieht, bis nach Heimbach. Das schöne Städtchen am Rurstausee wird von der mittelalterlichen Burg Hengebach überragt, die gleichzeitig auch das Wahrzeichen Heimbachs ist. Hier lohnt auch ein Besuch der Staumauer des Rursees, der mit ca. 205 Millionen Kubikmeter Fassungsvermögen eine der größten Talsperren Deutschlands ist. Heimfahrt mit dem Bus ins Hotel.

3 Schifffahrt & Panoramawanderung

Wanderstrecke: ca. 15 km, (Busstandtag)

Zum Startpunkt der heutigen Wanderung, der Urftstaumauer, gelangen wir heute mit dem Schiff direkt vom Hotel auf dem Rur-Stausee. Auf bequemen Wegen geht es von dort zum Erlebnispfad „Wilder Kermeter“ und zum Naturerkundungspfad „Wilder Weg“. Hier werden wir mit traumhaften Ausblicken belohnt. Vom Aussichtspunkt „Hirschley“ bietet sich Ihnen ein wunderschöner Blick auf den Rursee und vom Aussichtspunkt „Vogelsang“ auf die Urftstaumauer und die Burg Vogelsang. Am Obersee entlang wandern wir zurück nach Einruhr.

4 Ordensburg Vogelsang & Dreiborner Hochfläche

Wanderstrecke: ca. 9 km

Geschichte und Natur stehen im Mittelpunkt unserer Tagestour. Auf der „Ordensburg Vogelsang“ inmitten der einmaligen Natur der Eifel wollte die NSDAP ihren Elitenachwuchs erziehen. Durch den Zweiten Weltkrieg stoppten die Bauarbeiten und die Anlage wurde nie fertig gestellt. Der heutige Denkmalbereich kann über einen Rundweg erkundet und ein Aussichtsturm bestiegen werden. Nach unserem Aufenthalt wenden wir uns der Natur zu und wandern durch den Nationalpark Eifel. Über die Wüstung Wollseifen und die Dreiborner Hochfläche, eine Waldsteppenlandschaft, auf der im Juni das Eifelgold, der gelbe Ginster, blüht, führt uns der Weg hinunter nach Einruhr.

5 Naturerlebnisse & Eifelperle Monschau

Wanderstrecke: ca. 15 km

Nach dem Frühstück beginnen wir den Tag im Naturschutzgebiet Perlenbach- und Fuhrtbachstal, welches sich durch seine Niedermoorvegetation und Nassgrünlandbrachen auszeichnet. Im Frühjahr blühen hier mehr als zehn Millionen wild wachsender, gelber Narzissen. Aber auch darüber hinaus gibt es eine große Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren, die hier ideale Bedingungen gefunden haben: verschiedene Farn- und Blütenpflanzen, mehr als 70 Moosarten, Schnecken, Muscheln, Tagfalter, Libellen, über 80 Vogelarten und mehr als 40 Säugetiere, die zum Teil vom Aussterben bedroht sind. Den Nachmittag verbringen wir im Eifelstädtchen Monschau. Hoch über dem kleinen, idyllischen Fachwerkstädtchen mit seiner zauberhaften Altstadt thront die gleichnamige Burg, eine der imposantesten Burganlagen des Rheinlands. Die historische Altstadt mit ihren unzähligen mit Schiefer verkleideten Fachwerkhäusern und den eng verwinkelten Gassen wird auch Sie begeistern, denn nicht umsonst trägt die Stadt den Beinamen „zauberhafter Eifelschatz“ und zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen.

6 Heimreise

Nach einem gemütlichen Frühstück treten wir die Heimreise an.

Das „Hotel Seemöwe“ liegt direkt am Obersee der Rurtalsperre in Einruhr. Freuen Sie sich auf eine große Seeterrasse, ein Restaurant und gemütlich eingerichtete Zimmer im Haupt- und Nebenhaus, die mit Dusche/WC, SAT-TV und WLAN (kostenfrei) ausgestattet.
09111 Chemnitz Georgstraße Busankunft
09116 Chemnitz Im Neefepark Bushaltestelle McDonalds
08393 Meerane Tankstelle Abfahrt B93 Äußere Crimmitschauer Str. 125
09366 Stollberg Nord A72 Autohof Niederdorf Neue Schichtstr. 16
08134 Zwickau Ost A72 Autohof Wildenfels
08056 Zwickau Hauptbahnhof Eingang
08468 Reichenbach Tankstelle Lenz Heinsdorfergrund Gewerbering 9
08468 Reichenbach Oberer Bahnhof
08525 Plauen Oberer Bahnhof Busbahnhof Stand 4
95191 Hof A9 Leupoldsgrün Raiffeisenstr. / Leupoldsgrüner Str

Ihr Reisefinder

und/oder