Element 1Menü

Franche Comtè & Burgund

Kultur und Genuss in Frankreich

Zurück
weiterempfehlen Reise weiterempfehlen
merken Reise merken
Großes Leistungspaket!
Unberührte Waldlandschaften und wildromantische Flüsse prägen das Bild der Franche-Comté, jener Region zwischen Elsass, Schweiz und Burgund. Eine gesunde Landschaft voller Tradition und ursprünglichen Produkten. Etwas weiter im Burgund, steht schon der Name für Genuss. Ob das reiche Kulturerbe, malerische Dörfer und berühmte Bauten oder aber die Schätze aus Küche und Keller sind – eine Reise im Burgund spricht alle Sinne an. Kommen und genießen Sie!
  • Fahrt im Reisebus
  • reise plus Reisebegleitung (ab 25 Pax)
  • 5 x Übernachtung 3 / 4 Sterne Hotel davon: 3 x Besancon, 2 x Dijon
  • Kurtaxe Frankreich inklusive
  • 5 x Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendessen Hotel / Restaurants
  • Ausflug „Besancon – Saline“ inkl.:
  • Stadtführung Besancon
  • Eintritt / Führung Tropfsteinhöhle
  • Eintritt Saline
  • AE Restaurant Auberge les Granges (iRHP)
  • Ausflug „ Käse, Salz und Wein“ inkl.:
  • Verkostung / Führung Käsehaus Poligny
  • Besuch Winzer inkl. Weinverkostung
  • Führung Salinen Salins-les-Bains
  • Ausflug „ Beaune, Cassis, Dijon“ inkl.:
  • Stadtführung Beaune
  • Eintritt Hótel-Dieu inkl. Audioguide
  • Führung / Verkostung im „Cassissium“
  • Stadtführung Dijon
  • AE Restaurant Maison Millière Dijon (iRHP)
  • Ausflug „Kirchen, Klöster, Kelten“ inkl.:
  • Eintritt Abtei von Fontenay
  • Eintritt / Führung Basilika Vézelay
  • AE Restaurant Ferme Auberge de Flavigny inkl. Wein (iRHP)
1 Durch die burgundische Pforte

Anreise über die Autobahn, vorbei an Freiburg, nach Frankreich. Nicht weit davon Besancon. Hotelbezug für die nächsten drei Nächte.

2 Historisches Besancon, Tropfsteinhöhle, königliche Saline (ca. 95 km)

Besancon ist die Hauptstadt der Franche-Comté und liegt direkt, sehr malerisch, am Doubs. Sie entdecken die Altstadt bis hinauf zur Zitadelle. Von hier oben bietet sich ein famoser Ausblick über die Stadt. Ein faszinierendes Naturschauspiel bietet die Tropfsteinhöhle Grotte d'Osselle und eine architektonische Meisterleistung die königliche Saline von Arc-et-Senans aus dem 18. Jahrhundert. Ein Spaziergang im beschaulich malerischen Ornans im Tal der Loue leitet stimmungsvoll zum Abendessen in einer Auberge in Merey-sous-Montrond über.

3 Auf den Spuren von Käse, Salz und Wein (ca. 145 km)

Auch kulinarische Entdeckungen gehören zur Franche-Comté. Sie starten in Dole und besuchen danach das Comté-Käsehaus in Poligny, natürlich mit Kostprobe vor Ort. Inmitten grüner Weinberge ragt der markante ockergelbe Turm der Kirche Saint-Just auf. Sie sind in Arbois – der Heimat des „Gelben Weines“. Beim Winzer widmen Sie sich dem Thema Jurawein ausführlich. Eine Weinprobe darf dabei nicht fehlen. Malerisch liegt Salins-les-Bains in einem engen, immergrünen Tal der Furieuse. In Teilen ist noch die mittelalterliche Befestigung erhalten. Eine umfangreiche Stadtsicherung war im Mittelalter mehr als notwendig, denn hier wurde „weißes Gold“ gefördert – das Kochsalz – und gleich an Ort und Stelle in mächtigen Pfannen gesiedet. Sie besuchen die Saline, denn nur in Salins-les-Bains kann man heute noch miterleben, wie die Sole aus dem Erdboden gepumpt wird. Die unterirdischen Gänge sind fast 400 m lang und vermitteln einen umfassenden Eindruck von der Salzgewinnung und Verarbeitung.

4 Wo Bacchus das Zepter schwingt – Beaune, Cassis, Dijon (ca. 160 km)

Sie wechseln ins Burgund nach Beaune. Gelb, schwarz, grün und ocker – das sind die Farben der prunkvollen Dächer von Beaune, die im burgundisch-flämischen Stil des Hotel-Dieu ihren Höhepunkt finden. Felix Kir, einst Bürgermeister von Dijon, machte einen Aperitif weltberühmt. Grundlage dafür ist Cassis, dessen Herstellung Sie in Nuits-Saint-Georges im „Cassissium“ erleben. Entdecken Sie hier die Geheimnisse der schwarzen Johannesbeere. Weiter entlang der Weinstraße nach Dijon. Prunkvolle Bauten und Fassaden zeugen von blühenden Epochen. Gourmets kommen an „Maille“ nicht vorbei: hier hat man sich seit mehr als 265 Jahren auf die Produktion hochwertiger Senf- und Essigsorten spezialisiert. Hotelbezug für die nächsten zwei Nächte in Dijon.

5 Kirchen, Klöster, kühne Kelten 
(ca. 260 km)

Auf einem schmalen Felsrücken präsentiert sich die Basilika Sainte-Madeleine von Vézelay. Hier wurden angeblich die Reliquien der Hl. Maria Magdalena gefunden. Der Tympanon am Hauptportal und die Kapitelle mit Szenen aus dem Alten und Neuen Testament begeistern jeden Freund der Romanik. Dann die Abtei von Fontenay, die in einem abgeschiedenen Tal liegt. Prachtstück der fast neunhundertjährigen Abtei ist der Kreuzgang. Genießen Sie die Ruhe und Stille. Abends Besuch in einer Auberge auf dem Land mit hausgemachten Leckereien und reichlich Wein.

6 Au revoir Burgund und Franche-Comté

Heute geht es wieder in Ihre Heimat zurück.

Besancon: 3-Sterne Hotel „IBIS Styles“ Dijon: 4-Sterne Hotel „Ocèania Le Jura“
09111 Chemnitz Georgstraße Busankunft
09116 Chemnitz Im Neefepark Bushaltestelle McDonalds
08393 Meerane Tankstelle Abfahrt B93 Äußere Crimmitschauer Str. 125
09366 Stollberg Nord A72 Autohof Niederdorf Neue Schichtstr. 16
08134 Zwickau Ost A72 Autohof Wildenfels
08056 Zwickau Hauptbahnhof Eingang
08468 Reichenbach Tankstelle Lenz Heinsdorfergrund Gewerbering 9
08468 Reichenbach Oberer Bahnhof
08525 Plauen Oberer Bahnhof Busbahnhof Stand 4
95191 Hof A9 Leupoldsgrün Raiffeisenstr. / Leupoldsgrüner Str
  • Fahrt im Reisebus
  • reise plus Reisebegleitung (ab 25 Pax)
  • 5 x Übernachtung 3 / 4 Sterne Hotel davon: 3 x Besancon, 2 x Dijon
  • Kurtaxe Frankreich inklusive
  • 5 x Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendessen Hotel / Restaurants
  • Ausflug „Besancon – Saline“ inkl.:
  • Stadtführung Besancon
  • Eintritt / Führung Tropfsteinhöhle
  • Eintritt Saline
  • AE Restaurant Auberge les Granges (iRHP)
  • Ausflug „ Käse, Salz und Wein“ inkl.:
  • Verkostung / Führung Käsehaus Poligny
  • Besuch Winzer inkl. Weinverkostung
  • Führung Salinen Salins-les-Bains
  • Ausflug „ Beaune, Cassis, Dijon“ inkl.:
  • Stadtführung Beaune
  • Eintritt Hótel-Dieu inkl. Audioguide
  • Führung / Verkostung im „Cassissium“
  • Stadtführung Dijon
  • AE Restaurant Maison Millière Dijon (iRHP)
  • Ausflug „Kirchen, Klöster, Kelten“ inkl.:
  • Eintritt Abtei von Fontenay
  • Eintritt / Führung Basilika Vézelay
  • AE Restaurant Ferme Auberge de Flavigny inkl. Wein (iRHP)
1 Durch die burgundische Pforte

Anreise über die Autobahn, vorbei an Freiburg, nach Frankreich. Nicht weit davon Besancon. Hotelbezug für die nächsten drei Nächte.

2 Historisches Besancon, Tropfsteinhöhle, königliche Saline (ca. 95 km)

Besancon ist die Hauptstadt der Franche-Comté und liegt direkt, sehr malerisch, am Doubs. Sie entdecken die Altstadt bis hinauf zur Zitadelle. Von hier oben bietet sich ein famoser Ausblick über die Stadt. Ein faszinierendes Naturschauspiel bietet die Tropfsteinhöhle Grotte d'Osselle und eine architektonische Meisterleistung die königliche Saline von Arc-et-Senans aus dem 18. Jahrhundert. Ein Spaziergang im beschaulich malerischen Ornans im Tal der Loue leitet stimmungsvoll zum Abendessen in einer Auberge in Merey-sous-Montrond über.

3 Auf den Spuren von Käse, Salz und Wein (ca. 145 km)

Auch kulinarische Entdeckungen gehören zur Franche-Comté. Sie starten in Dole und besuchen danach das Comté-Käsehaus in Poligny, natürlich mit Kostprobe vor Ort. Inmitten grüner Weinberge ragt der markante ockergelbe Turm der Kirche Saint-Just auf. Sie sind in Arbois – der Heimat des „Gelben Weines“. Beim Winzer widmen Sie sich dem Thema Jurawein ausführlich. Eine Weinprobe darf dabei nicht fehlen. Malerisch liegt Salins-les-Bains in einem engen, immergrünen Tal der Furieuse. In Teilen ist noch die mittelalterliche Befestigung erhalten. Eine umfangreiche Stadtsicherung war im Mittelalter mehr als notwendig, denn hier wurde „weißes Gold“ gefördert – das Kochsalz – und gleich an Ort und Stelle in mächtigen Pfannen gesiedet. Sie besuchen die Saline, denn nur in Salins-les-Bains kann man heute noch miterleben, wie die Sole aus dem Erdboden gepumpt wird. Die unterirdischen Gänge sind fast 400 m lang und vermitteln einen umfassenden Eindruck von der Salzgewinnung und Verarbeitung.

4 Wo Bacchus das Zepter schwingt – Beaune, Cassis, Dijon (ca. 160 km)

Sie wechseln ins Burgund nach Beaune. Gelb, schwarz, grün und ocker – das sind die Farben der prunkvollen Dächer von Beaune, die im burgundisch-flämischen Stil des Hotel-Dieu ihren Höhepunkt finden. Felix Kir, einst Bürgermeister von Dijon, machte einen Aperitif weltberühmt. Grundlage dafür ist Cassis, dessen Herstellung Sie in Nuits-Saint-Georges im „Cassissium“ erleben. Entdecken Sie hier die Geheimnisse der schwarzen Johannesbeere. Weiter entlang der Weinstraße nach Dijon. Prunkvolle Bauten und Fassaden zeugen von blühenden Epochen. Gourmets kommen an „Maille“ nicht vorbei: hier hat man sich seit mehr als 265 Jahren auf die Produktion hochwertiger Senf- und Essigsorten spezialisiert. Hotelbezug für die nächsten zwei Nächte in Dijon.

5 Kirchen, Klöster, kühne Kelten 
(ca. 260 km)

Auf einem schmalen Felsrücken präsentiert sich die Basilika Sainte-Madeleine von Vézelay. Hier wurden angeblich die Reliquien der Hl. Maria Magdalena gefunden. Der Tympanon am Hauptportal und die Kapitelle mit Szenen aus dem Alten und Neuen Testament begeistern jeden Freund der Romanik. Dann die Abtei von Fontenay, die in einem abgeschiedenen Tal liegt. Prachtstück der fast neunhundertjährigen Abtei ist der Kreuzgang. Genießen Sie die Ruhe und Stille. Abends Besuch in einer Auberge auf dem Land mit hausgemachten Leckereien und reichlich Wein.

6 Au revoir Burgund und Franche-Comté

Heute geht es wieder in Ihre Heimat zurück.

Besancon: 3-Sterne Hotel „IBIS Styles“ Dijon: 4-Sterne Hotel „Ocèania Le Jura“
09111 Chemnitz Georgstraße Busankunft
09116 Chemnitz Im Neefepark Bushaltestelle McDonalds
08393 Meerane Tankstelle Abfahrt B93 Äußere Crimmitschauer Str. 125
09366 Stollberg Nord A72 Autohof Niederdorf Neue Schichtstr. 16
08134 Zwickau Ost A72 Autohof Wildenfels
08056 Zwickau Hauptbahnhof Eingang
08468 Reichenbach Tankstelle Lenz Heinsdorfergrund Gewerbering 9
08468 Reichenbach Oberer Bahnhof
08525 Plauen Oberer Bahnhof Busbahnhof Stand 4
95191 Hof A9 Leupoldsgrün Raiffeisenstr. / Leupoldsgrüner Str

Ihr Reisefinder

und/oder