Element 1Menü

Radreise durch Südtirol

Pustertal – Fassatal – Etschtal – Val di Sole

Zurück
weiterempfehlen Reise weiterempfehlen
merken Reise merken
Entdecken Sie die Bergwelt Südtirols und begleiten Sie uns auf die Sonnenseite der Alpen von den Dolomiten bis ins Val di Sole. Jeden Tag erwarten Sie Radtouren in einer unvergesslichen Landschaft. Die Routen sind für geübte Radfahrer mit normaler Kondition gut zu bewältigen. Leistungsprofil: mittel – für Geübte mit etwas Kondition.
  • Fahrt im Radelbus mit Radhänger
  • 5 x Übernachtung Standorthotel Raum Bozen
  • 5 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendessen 3-Gang-Menü
  • 4 geführte Tagesradtouren
  • Bustransfers zu den Radtouren
  • Mineralwasser für die Radtouren
  • örtlicher Rad-Reiseleiter
1. Tag: Nach Südtirol

Mit dem Radelbus geht es vorbei an München und über den Brenner nach Südtirol. Am Nachmittag Zimmerbezug für die nächsten fünf Nächte in unserem Standorthotel an der Südtiroler Weinstrasse. Abendessen und Begrüßung durch unseren ört­lichen Radreiseleiter.

2. Tag: Pustertal

Radstrecke ca. 50 km, leicht bis mittelschwer mit kurzen Steigungen und Abfahrten

Heute radeln Sie gemeinsam mit Ihrem Radreiseleiter von Toblach (1.241 m) entlang des Flusses Rienz nach Vintl/Mühlbach. Der abwechslungsreiche Radweg geht durch ruhige Wälder sowie entlang des Flusses Rienz, vorbei oder durch die Orte Welsberg, Niederdorf und Olang bis in den Hauptort Bruneck. Nach der Mittagspause geht es weiter durch das untere Pustertal Richtung Ziel, wobei sie auf die Orte Sankt Lorenzen, Kiens und Vintl treffen. Etappenziel ist Vintl/Mühlbach. Nach dem Verladen der Räder geht es mit dem Bus ins Hotel.

3. Tag: Naturerbe Dolomiten – Val di Fassa – Fiemme

Radstrecke ca. 45 km, leicht anstrengend, kurze Steigungen und Abfahrten

Diese Etappe führt Sie durch das Herz der Dolomiten, UNESCO Naturerbe. Wir beginnen die Tour zwischen ca. 800 bis 1.300 m. Sie fahren entlang des Flusses Avisio auf dem Radweg talauswärts meist eben oder leicht abwärts durch eine Wiesen- und Waldlandschaft. Entlang der Strecke erkennt man die Dolomitengipfel des Rosengarten, Plattkofel, Sella, Latemar und des Lagorai. Einige der malerischen Orte wie Canzei, Campitello, Pozza, Moena und Predazzo lernen Sie kennen, wobei verschiedene Zwischenstops zum erholen und fotografieren vorgesehen sind. Mit dem Bus geht es wieder ins Hotel.

4. Tag: Passeiertal – Meran – Etschtal – Bozen

Radstrecke ca. 55 km, leicht, meist eben

Ihre Radtour bringt Sie heute ins Passeiertal. Sie starten in St. Leonhard und radeln entlang der Passer, vorbei an St. Martin nach Meran. Aufenthalt in Meran, Zeit zur Besichtigung und Mittagspause. Danach radeln wir weiter durch die Obstplantagen Richtung Süden ins Etschtal. Vorbei an Burgstall, Gargazon, Vilpian und Terlan, gelangen Sie in die Landeshauptstadt Südtirols, nach Bozen. Falls zeitlich machbar, planen wir hier gern einen Besichtigungsaufenthalt ein. Anschließend geht es mit dem Bus ins Hotel.

5. Tag: Val di Sole – Die Sonnenseite der ­italienischen Alpen

Radstrecke ca. 35 km, leicht – meist eben

Die heutige Radtour führt Sie ins Val di Sole. Das Tal liegt inmitten der italienischen Alpen, im Trentino auf der Sonnenseite der Zentralalpen. Der Name Val di Sole bedeutet umgangssprachlich „Tal der Sonne“, benannt wegen der Schönheit seiner bezaubernden Berge und dem milden trockenen Klima. Los geht’s in Peio auf ca. 1.140 m, von dort aus radeln Sie hinaus durch das Val di Peio, vorbei an den Orten Cogolo und Fucine in das von Obstplantagen durchzogene Val di Sole. Dem Fluss Noce folgend geht es auf dem Radweg vorbei an den Orten Pellizzano, Dimaro und Malè bis zum heutigen Tagesziel nach Mostizzolo bis auf ca. 600m. Hier erwartet Sie wieder unser Radelbus.

6. Tag: Abschied von den Bergen

Wir verabschieden uns mit unvergesslichen Ein­drücken der Südtiroler Landschaften.

09111 Chemnitz Georgstraße Busankunft
09116 Chemnitz Im Neefepark Bushaltestelle McDonalds
09366 Stollberg Nord A72 Autohof Niederdorf Neue Schichtstr. 16
08056 Zwickau Hauptbahnhof Eingang
08468 Reichenbach Oberer Bahnhof
08525 Plauen Oberer Bahnhof Busbahnhof Stand 4
  • Fahrt im Radelbus mit Radhänger
  • 5 x Übernachtung Standorthotel Raum Bozen
  • 5 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendessen 3-Gang-Menü
  • 4 geführte Tagesradtouren
  • Bustransfers zu den Radtouren
  • Mineralwasser für die Radtouren
  • örtlicher Rad-Reiseleiter
1. Tag: Nach Südtirol

Mit dem Radelbus geht es vorbei an München und über den Brenner nach Südtirol. Am Nachmittag Zimmerbezug für die nächsten fünf Nächte in unserem Standorthotel an der Südtiroler Weinstrasse. Abendessen und Begrüßung durch unseren ört­lichen Radreiseleiter.

2. Tag: Pustertal

Radstrecke ca. 50 km, leicht bis mittelschwer mit kurzen Steigungen und Abfahrten

Heute radeln Sie gemeinsam mit Ihrem Radreiseleiter von Toblach (1.241 m) entlang des Flusses Rienz nach Vintl/Mühlbach. Der abwechslungsreiche Radweg geht durch ruhige Wälder sowie entlang des Flusses Rienz, vorbei oder durch die Orte Welsberg, Niederdorf und Olang bis in den Hauptort Bruneck. Nach der Mittagspause geht es weiter durch das untere Pustertal Richtung Ziel, wobei sie auf die Orte Sankt Lorenzen, Kiens und Vintl treffen. Etappenziel ist Vintl/Mühlbach. Nach dem Verladen der Räder geht es mit dem Bus ins Hotel.

3. Tag: Naturerbe Dolomiten – Val di Fassa – Fiemme

Radstrecke ca. 45 km, leicht anstrengend, kurze Steigungen und Abfahrten

Diese Etappe führt Sie durch das Herz der Dolomiten, UNESCO Naturerbe. Wir beginnen die Tour zwischen ca. 800 bis 1.300 m. Sie fahren entlang des Flusses Avisio auf dem Radweg talauswärts meist eben oder leicht abwärts durch eine Wiesen- und Waldlandschaft. Entlang der Strecke erkennt man die Dolomitengipfel des Rosengarten, Plattkofel, Sella, Latemar und des Lagorai. Einige der malerischen Orte wie Canzei, Campitello, Pozza, Moena und Predazzo lernen Sie kennen, wobei verschiedene Zwischenstops zum erholen und fotografieren vorgesehen sind. Mit dem Bus geht es wieder ins Hotel.

4. Tag: Passeiertal – Meran – Etschtal – Bozen

Radstrecke ca. 55 km, leicht, meist eben

Ihre Radtour bringt Sie heute ins Passeiertal. Sie starten in St. Leonhard und radeln entlang der Passer, vorbei an St. Martin nach Meran. Aufenthalt in Meran, Zeit zur Besichtigung und Mittagspause. Danach radeln wir weiter durch die Obstplantagen Richtung Süden ins Etschtal. Vorbei an Burgstall, Gargazon, Vilpian und Terlan, gelangen Sie in die Landeshauptstadt Südtirols, nach Bozen. Falls zeitlich machbar, planen wir hier gern einen Besichtigungsaufenthalt ein. Anschließend geht es mit dem Bus ins Hotel.

5. Tag: Val di Sole – Die Sonnenseite der ­italienischen Alpen

Radstrecke ca. 35 km, leicht – meist eben

Die heutige Radtour führt Sie ins Val di Sole. Das Tal liegt inmitten der italienischen Alpen, im Trentino auf der Sonnenseite der Zentralalpen. Der Name Val di Sole bedeutet umgangssprachlich „Tal der Sonne“, benannt wegen der Schönheit seiner bezaubernden Berge und dem milden trockenen Klima. Los geht’s in Peio auf ca. 1.140 m, von dort aus radeln Sie hinaus durch das Val di Peio, vorbei an den Orten Cogolo und Fucine in das von Obstplantagen durchzogene Val di Sole. Dem Fluss Noce folgend geht es auf dem Radweg vorbei an den Orten Pellizzano, Dimaro und Malè bis zum heutigen Tagesziel nach Mostizzolo bis auf ca. 600m. Hier erwartet Sie wieder unser Radelbus.

6. Tag: Abschied von den Bergen

Wir verabschieden uns mit unvergesslichen Ein­drücken der Südtiroler Landschaften.

09111 Chemnitz Georgstraße Busankunft
09116 Chemnitz Im Neefepark Bushaltestelle McDonalds
09366 Stollberg Nord A72 Autohof Niederdorf Neue Schichtstr. 16
08056 Zwickau Hauptbahnhof Eingang
08468 Reichenbach Oberer Bahnhof
08525 Plauen Oberer Bahnhof Busbahnhof Stand 4

Ihr Reisefinder

und/oder