Element 1Menü

Bergwandern im Riesengebirge

Schneekoppe – Geiergucke – Elbquelle

Zurück
weiterempfehlen Reise weiterempfehlen
merken Reise merken
Wir erwandern das Riesengebirge zwischen Schneekoppe und Elbquelle. Eine Gebirgslandschaft mit zum Teil mehr als 1.500 Meter hohen Gipfeln, lang gezogenen Kämmen, Hochmooren und Bergseen. Das Wandern hat hier schon eine lange Tradition. Der erste markierte Wanderweg ist seit Anfang des 19. Jahrhunderts bekannt. In Zusammenarbeit mit ortskundigen Wanderführern bieten wir Ihnen diese geführte und anspruchsvolle Wanderwoche im Riesengebirge an. Leistungsprofil: mittel bis hoch – für Geübte, mit regelmäßiger Betätigung
  • Fahrt im Reisebus
  • 5 x Übernachtung im 4-Sterne „Hotel Horal“
  • 5 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendbuffet
  • freie Nutzung des Hallenbades
  • Geführtes Wanderprogramm inkl.:
  • 4 ganztägige Bergwandertouren
  • örtlicher Wanderführer
  • Bustransfer zu den Wanderungen
  • Mineralwasser für die Wanderungen
1. Tag: Das Riesengebirge

Vorbei an Dresden und Bautzen fahren wir ins Riesengebirge nach Spindleruv Mlyn. Ankunft am Nachmittag im Hotel, Zimmerbezug. Genießen Sie die Aussicht auf das Riesengebirge.

2.–5. Tag: Geführte ganztägige Wanderungen

In den nächsten Tagen unternehmen Sie vier geführte Wandertouren. Ihre geplanten Wanderungen sind auch abhängig von der Wetterlage. Ihr Wanderführer wird selbstverständlich täglich nur die Tour mit Ihnen erwandern, die sich je nach Wetter am besten eignet, deshalb können die Routen der Wanderungen kurzfristig umgestellt werden. Seinen Vorschlägen können Sie vertrauen, denn gerade in den Gebirgsregionen kann sich die Wetterlage schnell ändern.

6. Tag Abschied von den Bergen

Nach aktiven Urlaubstagen treten Sie die Heimreise an.

1. Tour: „Elbquelle“

Weglänge: ca. 19 km / Wanderzeit: ca. 7 Std. Route: Spindlermühle – Sessellift Medvedin – Vrbata Baude – Pantschefall – Elbe Wasserfall – Elbquelle – Schneegruben – ­Männerstein – Mädelsteine

Von Spindlermühle aus führt ein Sessellift auf den Schüsselberg (Medvedin) (Kosten ca. 8 e). Er ermöglicht einen leichteren Zugang auf den Kamm des Riesengebirges. Wir überwinden einen Höhenunterschied von 440 m. Vorbei an der Berghütte Vrbata Baude zum Pantschefall, dem größten Wasserfall Tschechiens, zum Berghotel Labska Bouda (Elbfallbaude). Wir erreichen den Elbfall, das Wasser fällt hier von der Elbfallbaude durch die Elbklamm in den Elbgrund. Die Elbquelle (Pramen Labe) liegt in einer Höhe von 1386 m, der sogenannte Elbbrunnen ist mit einem Brunnenring aus Beton versehen. Über die Schneegruben, und vorbei an den Felsgruppen Männersteine, Mädelsteine und die Peterbaude wandern wir zurück nach Spindlermühle.

2. Tour: „ Die Schneekoppe“

Weglänge: ca. 13 km / Wanderzeit: ca. 5 Std.Route: Spindlerbaude – Mittagsstein – ­Gletschersee Großer Teich – Bergsee Kleiner Teich – Wiesenbaude – Schneekoppe – Pec pod Snezkou

Auffahrt mit unserem Bus auf den Spindlerpass. Es geht bergan auf den Nordhang der Kleinen Sturmhaube (1440 m). Der steinige Weg bringt uns nach rund 3,5 Kilometern zum Mittagsstein (1420 m) einer Granitsteingruppe. Wir folgen dem Weg ­weiter zum Großen Teich dem höchstgelegenen Bergsee des Gebirges. Rund 800 Meter weiter treffen wir auf den Kleinen Teich ebenfalls ein Bergsee. Wir erreichen die Schneekoppe den höchsten Berg des Riesengebirges. Für den Abstieg nutzen wir den Sessellift ins Tal nach Pec pod Snezkou (Kosten ca. 8 e).

3. Tour: „ Harrachov – Mummelfall“

Weglänge: 22 km / Wanderzeit: ca. 7 Std.Route: Harrachov – Mummelfall – Wosseckerbaude – Elbwiese – Kesselgruben – ­Harrachovsteine – Schüsselberg – Spindler Mühle

Fahrt mit dem Bus nach Harrachov. Wir wandern die Mummel aufwärts vorbei am Mummelwasserfall bis zum Rastplatz „Rübezahls Frühstück“. Dann Richtung Wosseckerbaude, einer bekannten Berghütte. Über die Elbwiesen, ein weitläufiges Gipfelplateau, zu den Harrachovsteinen – mächtige Granitblöcke am Rande der Großen Kesselgrube. Vorbei an der Vrbatabaude zur Schüsselbaude auf dem Hang des Medvedin (Schüsselberges). Von hier Abstieg zum Hotel Horal.

4. Tour: „Aussichtswanderung zur Geiergucke“

Weglänge: 19 km / Wanderzeit: ca. 6 Std.Route: Spindler Mühle – Svaty Petr – Langer Grund – Geiergucke – Planurbaude – Spindlermühle

Rundwanderweg zur aussichtsreichen Geiergucke, einem bekannten Hotel zwischen dem Berg Planur und Weisenberg. Über das Tal von Svaty Petr wandern wir im Langer Grund (Dlouhy dul) aufwärts, begleitet vom Rauschen des Klausenwassers. Von der Geiergucke weiter zur ehemaligen Keilbaude und weiter zur Planurbaude (Bouda na Plani). Hier fand 1944 ein Treffen deutscher Wehrmachtsoffiziere unter der Leitung Schenck von Stauffenberg zur Vorbereitung des – gescheiterten – Attentats auf Hitler statt. Von der Baude Abstieg ins Tal.

Das 4-Sterne „Hotel Horal“ liegt in Spindlermühle am Fuße des Ziegenrückens in einer Höhe von 900 Metern mit Panoramablick in die Berge. Die ­Zimmer sind mit Sat-TV, Radio, Telefon, Safe, Haartrockner und Balkon ausgestattet. Das hoteleigene Schwimmbad und die Saunalandschaft laden zum Entspannen ein.
09111 Chemnitz Georgstraße Busankunft
09116 Chemnitz Im Neefepark Bushaltestelle McDonalds
08393 Meerane Tankstelle Abfahrt B93 Äußere Crimmitschauer Str. 125
09366 Stollberg Nord A72 Autohof Niederdorf Neue Schichtstr. 16
08134 Zwickau Ost A72 Autohof Wildenfels
08056 Zwickau Hauptbahnhof Eingang
08468 Reichenbach Tankstelle Lenz Heinsdorfergrund Gewerbering 9
08468 Reichenbach Oberer Bahnhof
08525 Plauen Oberer Bahnhof Busbahnhof Stand 4
95191 Hof A9 Leupoldsgrün Raiffeisenstr. / Leupoldsgrüner Str
  • Fahrt im Reisebus
  • 5 x Übernachtung im 4-Sterne „Hotel Horal“
  • 5 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendbuffet
  • freie Nutzung des Hallenbades
  • Geführtes Wanderprogramm inkl.:
  • 4 ganztägige Bergwandertouren
  • örtlicher Wanderführer
  • Bustransfer zu den Wanderungen
  • Mineralwasser für die Wanderungen
1. Tag: Das Riesengebirge

Vorbei an Dresden und Bautzen fahren wir ins Riesengebirge nach Spindleruv Mlyn. Ankunft am Nachmittag im Hotel, Zimmerbezug. Genießen Sie die Aussicht auf das Riesengebirge.

2.–5. Tag: Geführte ganztägige Wanderungen

In den nächsten Tagen unternehmen Sie vier geführte Wandertouren. Ihre geplanten Wanderungen sind auch abhängig von der Wetterlage. Ihr Wanderführer wird selbstverständlich täglich nur die Tour mit Ihnen erwandern, die sich je nach Wetter am besten eignet, deshalb können die Routen der Wanderungen kurzfristig umgestellt werden. Seinen Vorschlägen können Sie vertrauen, denn gerade in den Gebirgsregionen kann sich die Wetterlage schnell ändern.

6. Tag Abschied von den Bergen

Nach aktiven Urlaubstagen treten Sie die Heimreise an.

1. Tour: „Elbquelle“

Weglänge: ca. 19 km / Wanderzeit: ca. 7 Std. Route: Spindlermühle – Sessellift Medvedin – Vrbata Baude – Pantschefall – Elbe Wasserfall – Elbquelle – Schneegruben – ­Männerstein – Mädelsteine

Von Spindlermühle aus führt ein Sessellift auf den Schüsselberg (Medvedin) (Kosten ca. 8 e). Er ermöglicht einen leichteren Zugang auf den Kamm des Riesengebirges. Wir überwinden einen Höhenunterschied von 440 m. Vorbei an der Berghütte Vrbata Baude zum Pantschefall, dem größten Wasserfall Tschechiens, zum Berghotel Labska Bouda (Elbfallbaude). Wir erreichen den Elbfall, das Wasser fällt hier von der Elbfallbaude durch die Elbklamm in den Elbgrund. Die Elbquelle (Pramen Labe) liegt in einer Höhe von 1386 m, der sogenannte Elbbrunnen ist mit einem Brunnenring aus Beton versehen. Über die Schneegruben, und vorbei an den Felsgruppen Männersteine, Mädelsteine und die Peterbaude wandern wir zurück nach Spindlermühle.

2. Tour: „ Die Schneekoppe“

Weglänge: ca. 13 km / Wanderzeit: ca. 5 Std.Route: Spindlerbaude – Mittagsstein – ­Gletschersee Großer Teich – Bergsee Kleiner Teich – Wiesenbaude – Schneekoppe – Pec pod Snezkou

Auffahrt mit unserem Bus auf den Spindlerpass. Es geht bergan auf den Nordhang der Kleinen Sturmhaube (1440 m). Der steinige Weg bringt uns nach rund 3,5 Kilometern zum Mittagsstein (1420 m) einer Granitsteingruppe. Wir folgen dem Weg ­weiter zum Großen Teich dem höchstgelegenen Bergsee des Gebirges. Rund 800 Meter weiter treffen wir auf den Kleinen Teich ebenfalls ein Bergsee. Wir erreichen die Schneekoppe den höchsten Berg des Riesengebirges. Für den Abstieg nutzen wir den Sessellift ins Tal nach Pec pod Snezkou (Kosten ca. 8 e).

3. Tour: „ Harrachov – Mummelfall“

Weglänge: 22 km / Wanderzeit: ca. 7 Std.Route: Harrachov – Mummelfall – Wosseckerbaude – Elbwiese – Kesselgruben – ­Harrachovsteine – Schüsselberg – Spindler Mühle

Fahrt mit dem Bus nach Harrachov. Wir wandern die Mummel aufwärts vorbei am Mummelwasserfall bis zum Rastplatz „Rübezahls Frühstück“. Dann Richtung Wosseckerbaude, einer bekannten Berghütte. Über die Elbwiesen, ein weitläufiges Gipfelplateau, zu den Harrachovsteinen – mächtige Granitblöcke am Rande der Großen Kesselgrube. Vorbei an der Vrbatabaude zur Schüsselbaude auf dem Hang des Medvedin (Schüsselberges). Von hier Abstieg zum Hotel Horal.

4. Tour: „Aussichtswanderung zur Geiergucke“

Weglänge: 19 km / Wanderzeit: ca. 6 Std.Route: Spindler Mühle – Svaty Petr – Langer Grund – Geiergucke – Planurbaude – Spindlermühle

Rundwanderweg zur aussichtsreichen Geiergucke, einem bekannten Hotel zwischen dem Berg Planur und Weisenberg. Über das Tal von Svaty Petr wandern wir im Langer Grund (Dlouhy dul) aufwärts, begleitet vom Rauschen des Klausenwassers. Von der Geiergucke weiter zur ehemaligen Keilbaude und weiter zur Planurbaude (Bouda na Plani). Hier fand 1944 ein Treffen deutscher Wehrmachtsoffiziere unter der Leitung Schenck von Stauffenberg zur Vorbereitung des – gescheiterten – Attentats auf Hitler statt. Von der Baude Abstieg ins Tal.

Das 4-Sterne „Hotel Horal“ liegt in Spindlermühle am Fuße des Ziegenrückens in einer Höhe von 900 Metern mit Panoramablick in die Berge. Die ­Zimmer sind mit Sat-TV, Radio, Telefon, Safe, Haartrockner und Balkon ausgestattet. Das hoteleigene Schwimmbad und die Saunalandschaft laden zum Entspannen ein.
09111 Chemnitz Georgstraße Busankunft
09116 Chemnitz Im Neefepark Bushaltestelle McDonalds
08393 Meerane Tankstelle Abfahrt B93 Äußere Crimmitschauer Str. 125
09366 Stollberg Nord A72 Autohof Niederdorf Neue Schichtstr. 16
08134 Zwickau Ost A72 Autohof Wildenfels
08056 Zwickau Hauptbahnhof Eingang
08468 Reichenbach Tankstelle Lenz Heinsdorfergrund Gewerbering 9
08468 Reichenbach Oberer Bahnhof
08525 Plauen Oberer Bahnhof Busbahnhof Stand 4
95191 Hof A9 Leupoldsgrün Raiffeisenstr. / Leupoldsgrüner Str

Ihr Reisefinder

und/oder