Element 1Menü

Die Provence & Insel Korsika

Düfte - Panoramen - Schluchten

Zurück
weiterempfehlen Reise weiterempfehlen
merken Reise merken
Begleiten Sie uns auf eine eindrucksvolle Reise. Zunächst lockt die malerische, südfranzösische Landschaft der Provence, die wir gedanklich stets mit Lavendel und „Kräuter der Provence“ verbinden. Ein weiterer und nicht weniger kostbarer Schatz Frankreichs liegt etwa 200 km südöstlich im Mittelmeer – die Insel Korsika.
  • Fahrt im „reise plus Premiumbus“
  • reise plus Reisebegleitung (ab 20 Pax)
  • 6 x Übernachtung 3-Sterne Hotel, davon: 1 x Raum Lyon, 3 x Aix-en-Provence, 
2 x Raum L`Ile Rousse / Bastia
  • Kurtaxen Frankreich bereits inkl.
  • 6 x erweitertes Frühstück
  • 6 x Abendessen Menü / Buffet
  • 1 x Mittagessen in Verdonschlucht
  • Schiffsreise Toulon- Ajaccio
  • Schiffsreise Bastia- Savona
  • 2 x Übernachtung an Bord in der 
gebuchten Kabine
  • 

Großes Besichtigungsprogramm inkl.:
  • Panoramafahrt Ardèche Schlucht
  • Ausflug „Camargue & Felsenstadt“
  • Ausflug „Lavendelstraße & Avignon“
  • Ausflug „Verdon Schlucht“
  • Mittagessen in der Verdonschlucht
  • Ausflug „Panoramastraßen Korsikas“
  • Ausflug „Garten Korsikas“
  • Ausflug „Nordspitze Korsikas“
  • alle Ausflüge mit örtlicher Reiseleitung
1 Anreise Frankreich

Im Laufe des Tages Anreise zur Zwischenübernachtung nach Frankreich im Raum Lyon. Hotelbezug und Abendessen.

2 Ardèche Schlucht & Willkommen in der Provence (ca. 350 km)

Im französischen Zentralmassiv gelangen wir in den Ardèche-Nationalpark mit der beeindruckenden Ardèche-Schlucht. Auf ihrem Weg zur Rhône hat sich die Ardèche tief in das Kalkgestein eingegraben. Das gigantische, 34 m hohe Naturportal Pont d´Arc ist nur eine der beeindruckenden Felsformationen, die der Fluss im Laufe der Zeit geschaffen hat. Auf der Panoramastraße folgen wir den Windungen des Flusses mit immer wieder beeindruckenden Ausblicken auf die wilde Landschaft. Am Nachmittag erreichen wir Aix-en-Provence, unseren Übernachtungsort für die nächsten drei Nächte.

3 Camargue – Arles & Felsenstadt Les Baux (ca. 250 km)

Der heutige Ausflug führt Sie in die Camargue. Rosa Flamingos, weiße Wildpferde, Stiere und Sumpflandschaften mit einer Vielzahl von Seen und Lagunen drücken der Camargue ihren unverwechselbaren Stempel auf. Zunächst besuchen Sie Aigues-Mortes, das von einer mittelalterlichen Wehrmauer umgeben ist und für die Einschiffung der Kreuzfahrer unter Ludwig dem Frommen erbaut wurde. Wahrzeichen des Ortes ist die vollständig erhaltene Stadtmauer (Eintritt extra) rund um den historischen Stadtkern. Im Anschluss geht es weiter nach Arles, einst das „Rom der Provence“. Noch heute ist der römische Grundriss rund um das Forum und das Amphitheater gut zu erkennen. Bei einem Rundgang sehen Sie das Haus, in dem der berühmte Maler van Gogh eine Zeit lang lebte. Am Nachmittag fahren wir zur Felsenstadt Les Baux, die einst eine der letzten Zufluchtsorte der Hugenotten in der Provence war. Das romantische Dorf unterhalb der Schlossruine ist als eines der schönsten Dörfer Frankreichs ausgezeichnet. Vom Schloss selber haben Sie einen Blick über die ganze Provence bis zum Mittelmeer.

4 Lavendelstraße - Duft der Provence & Avignon (ca. 250 km)

Keine andere Pflanze wird so stark mit der Provence in Verbindung gebracht, wie der Lavendel. Er gilt als ihr Sinnbild und ist mit seinen beeindruckenden, leuchtenden Feldern nicht mehr aus der Landschaft wegzudenken. Genießen Sie heute unsere Fahrt entlang der Lavendelstraße, welche durch verträumte Dörfer führt. Zunächst passieren wir das Dorf Roussillion. Hier leuchten die Steine in allen nur erdenkbaren Ockertönen. Diese Farbenpracht ist einmalig. Weiterfahrt nach Sault. Der kleine Ort mit den hübschen Gässchen und der Burgruine ist der Ausgangspunkt der „Lavendelstraße“. Der schönste Teil der Straße liegt bei Carpentras, unweit von Avignon. Am Nachmittag besuchen Sie die Papststadt Avignon. Die prächtige mittelalterliche Altstadt ist von einer imposanten Befestigungsmauer umgeben. Mit dem gotischen Papstpalast, der Bischofsanlage und der Brücke Pont St. Bénézet, die Ihnen sicher aus dem Kinderlied „Sur le Pont d‘Avignon“ bekannt ist, zählt die Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe (Eintritt Papstpalast ca. 11 €).

5 Die Verdonschlucht & Fähre nach Korsika (ca. 280 km)

Vorbei an Lavendelfeldern und steil aufragenden Gebirgszügen erreichen wir die spektakuläre Verdonschlucht, einer der größten Canyons Europas mit 700 m tiefen Schluchten. Sie liegt im Gebirge der Provence tief im Landesinneren und beeindruckt durch die satten Kontraste und die unwirklichen Felsformationen. Namensgeber der 21 km langen Schlucht ist der türkisfarbene Fluss Verdon, der vor allem bei Wassersportlern sehr beliebt ist. Das Mittagessen in der Verdonschlucht mit landestypischen Spezialitäten ist für Sie bereits inklusive. Mit all diesen schönen Eindrücken fahren wir am Abend an die Küste nach Toulon. Von hier aus bringt Sie die Nachtfähre auf die Insel Korsika.

6 Panoramastraßen Korsikas - Les Calanches, Spelunca-Schlucht, Col de Vergio (ca. 220 km)

Nach Ankunft der Fähre begrüßt Sie Ihre korsische Reiseleitung. Zusammen beginnen wir den Tag bei einer Stadtrundfahrt von Ajaccio, Hauptstadt der Insel und größte Stadt Korsikas. Hier wurde 1769 Napoleon Bonaparte geboren. Zu den Höhepunkten Korsikas gehört die „Les Calanches“, ein bizarrer, fantastischer Märchenwald aus rotem Stein. Diese einzigartige Landschaft liegt direkt an der engen Küstenstraße zwischen Piana und Porto. Die kurvenreiche Fahrt führt durch zerklüftete Felsformationen, die an Tiere, Fabelwesen und andere Gestalten erinnern. Von der Hafenstadt Porto aus beginnt kurvenreich und mit stets herrlichen Fotomotiven die Spelunca-Schlucht. Wir erreichen den höchsten Pass der Insel, den Col de Vergio (1.470m). Anschließend durchqueren Sie die „Scala di Santa Regina“. Diese 8 km lange, wilde und malerische Schlucht erstreckt sich zwischen zwei Reihen von imposanten Steilwänden, die sich mehr als 500 Meter über dem wilden Fluss Golo erheben. Hotelbezug für die nächsten zwei Nächte im Raum Bastia / L`Ile Rousse.

7 Balagne - „Garten Korsikas“ (ca. 100 km)

Das Besondere an Korsika ist seine Vielfältigkeit. Die Region Balagne, der Nord-Westen der Insel, spiegelt diese Kontraste wieder, wie keine andere Region. Kleine ursprüngliche Dörfer schmiegen sich terrassenförmig an die Hänge der Bergmassive. Liebevoll wird das Gebiet als „Garten Korsikas“ bezeichnet. Besonders sehenswert ist der kleine Ort Sant’Antonino, der auf einer Bergkuppe erbaut wurde. Nach einer kurvenreichen Fahrt eröffnet sich Ihnen ein malerischer Ausblick bis hin zum Meer. Sant´Antonio diente den Bewohnern in der Vergangenheit als Zufluchtsstätte vor plündernden Piraten. Der Ort ist ein Labyrinth aus verwinkelten Gassen und Torbögen. Am Nachmittag erleben Sie die malerische Hafenstadt Calvi mit ihrer imposanten Zitadelle.

8 Cap Corse - Nordspitze Korsikas 
(ca. 180 km)

Entlang der Nordküste fahren wir durch die mit Macchia überwucherte Landschaft zum Cap Corse. Wie der Daumen einer Hand zeigt die 40 km lange Landzunge nach Norden. Landschaftlich spiegelt das Cap Corse die gesamte Insel im Kleinformat wieder. Auf der Fahrt entdecken Sie traumhafte Buchten, reizvolle Strände und kleine Hafenorte. Ähnlich wie auf dem restlichen Korsika verläuft ein zentraler Gebirgskamm über das Cap, dessen höchster Berg mit 1.307m der Monte Stello ist. Wir erreichen die Hafenstadt Bastia am späten Nachmittag. Eindrucksvoll liegt die Zitadelle über dem alten Hafen, in dem alte Fischerboote neben Luxusyachten ankern. Die Barockkirche Saint-Jean-Baptiste, eines der prägenden Elemente der Stadt, charakterisiert das idyllische Bild dieses alten Fischerhafens. Das Herzstück dieser lebendigen und einladenden Stadt ist jedoch der riesige und gleichzeitig größte Platz Europas, der Place St. Nicolas. Einschiffung auf die Nachtfähre zur Fährüberfahrt nach Savona.

9 Heimreise

Ankunft in Savona am Morgen. Voller neuer Eindrücke treten wir die direkte Heimreise durch Italien und die Schweiz an. Eine Traumreise geht zu Ende.

09111 Chemnitz Georgstraße Busankunft
09116 Chemnitz Im Neefepark Bushaltestelle McDonalds
08393 Meerane Tankstelle Abfahrt B93 Äußere Crimmitschauer Str. 125
09366 Stollberg Nord A72 Autohof Niederdorf Neue Schichtstr. 16
08134 Zwickau Ost A72 Autohof Wildenfels
08056 Zwickau Hauptbahnhof Eingang
08468 Reichenbach Tankstelle Lenz Heinsdorfergrund Gewerbering 9
08468 Reichenbach Oberer Bahnhof
08525 Plauen Oberer Bahnhof Busbahnhof Stand 4
95191 Hof A9 Leupoldsgrün Raiffeisenstr. / Leupoldsgrüner Str
  • Fahrt im „reise plus Premiumbus“
  • reise plus Reisebegleitung (ab 20 Pax)
  • 6 x Übernachtung 3-Sterne Hotel, davon: 1 x Raum Lyon, 3 x Aix-en-Provence, 
2 x Raum L`Ile Rousse / Bastia
  • Kurtaxen Frankreich bereits inkl.
  • 6 x erweitertes Frühstück
  • 6 x Abendessen Menü / Buffet
  • 1 x Mittagessen in Verdonschlucht
  • Schiffsreise Toulon- Ajaccio
  • Schiffsreise Bastia- Savona
  • 2 x Übernachtung an Bord in der 
gebuchten Kabine
  • 

Großes Besichtigungsprogramm inkl.:
  • Panoramafahrt Ardèche Schlucht
  • Ausflug „Camargue & Felsenstadt“
  • Ausflug „Lavendelstraße & Avignon“
  • Ausflug „Verdon Schlucht“
  • Mittagessen in der Verdonschlucht
  • Ausflug „Panoramastraßen Korsikas“
  • Ausflug „Garten Korsikas“
  • Ausflug „Nordspitze Korsikas“
  • alle Ausflüge mit örtlicher Reiseleitung
1 Anreise Frankreich

Im Laufe des Tages Anreise zur Zwischenübernachtung nach Frankreich im Raum Lyon. Hotelbezug und Abendessen.

2 Ardèche Schlucht & Willkommen in der Provence (ca. 350 km)

Im französischen Zentralmassiv gelangen wir in den Ardèche-Nationalpark mit der beeindruckenden Ardèche-Schlucht. Auf ihrem Weg zur Rhône hat sich die Ardèche tief in das Kalkgestein eingegraben. Das gigantische, 34 m hohe Naturportal Pont d´Arc ist nur eine der beeindruckenden Felsformationen, die der Fluss im Laufe der Zeit geschaffen hat. Auf der Panoramastraße folgen wir den Windungen des Flusses mit immer wieder beeindruckenden Ausblicken auf die wilde Landschaft. Am Nachmittag erreichen wir Aix-en-Provence, unseren Übernachtungsort für die nächsten drei Nächte.

3 Camargue – Arles & Felsenstadt Les Baux (ca. 250 km)

Der heutige Ausflug führt Sie in die Camargue. Rosa Flamingos, weiße Wildpferde, Stiere und Sumpflandschaften mit einer Vielzahl von Seen und Lagunen drücken der Camargue ihren unverwechselbaren Stempel auf. Zunächst besuchen Sie Aigues-Mortes, das von einer mittelalterlichen Wehrmauer umgeben ist und für die Einschiffung der Kreuzfahrer unter Ludwig dem Frommen erbaut wurde. Wahrzeichen des Ortes ist die vollständig erhaltene Stadtmauer (Eintritt extra) rund um den historischen Stadtkern. Im Anschluss geht es weiter nach Arles, einst das „Rom der Provence“. Noch heute ist der römische Grundriss rund um das Forum und das Amphitheater gut zu erkennen. Bei einem Rundgang sehen Sie das Haus, in dem der berühmte Maler van Gogh eine Zeit lang lebte. Am Nachmittag fahren wir zur Felsenstadt Les Baux, die einst eine der letzten Zufluchtsorte der Hugenotten in der Provence war. Das romantische Dorf unterhalb der Schlossruine ist als eines der schönsten Dörfer Frankreichs ausgezeichnet. Vom Schloss selber haben Sie einen Blick über die ganze Provence bis zum Mittelmeer.

4 Lavendelstraße - Duft der Provence & Avignon (ca. 250 km)

Keine andere Pflanze wird so stark mit der Provence in Verbindung gebracht, wie der Lavendel. Er gilt als ihr Sinnbild und ist mit seinen beeindruckenden, leuchtenden Feldern nicht mehr aus der Landschaft wegzudenken. Genießen Sie heute unsere Fahrt entlang der Lavendelstraße, welche durch verträumte Dörfer führt. Zunächst passieren wir das Dorf Roussillion. Hier leuchten die Steine in allen nur erdenkbaren Ockertönen. Diese Farbenpracht ist einmalig. Weiterfahrt nach Sault. Der kleine Ort mit den hübschen Gässchen und der Burgruine ist der Ausgangspunkt der „Lavendelstraße“. Der schönste Teil der Straße liegt bei Carpentras, unweit von Avignon. Am Nachmittag besuchen Sie die Papststadt Avignon. Die prächtige mittelalterliche Altstadt ist von einer imposanten Befestigungsmauer umgeben. Mit dem gotischen Papstpalast, der Bischofsanlage und der Brücke Pont St. Bénézet, die Ihnen sicher aus dem Kinderlied „Sur le Pont d‘Avignon“ bekannt ist, zählt die Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe (Eintritt Papstpalast ca. 11 €).

5 Die Verdonschlucht & Fähre nach Korsika (ca. 280 km)

Vorbei an Lavendelfeldern und steil aufragenden Gebirgszügen erreichen wir die spektakuläre Verdonschlucht, einer der größten Canyons Europas mit 700 m tiefen Schluchten. Sie liegt im Gebirge der Provence tief im Landesinneren und beeindruckt durch die satten Kontraste und die unwirklichen Felsformationen. Namensgeber der 21 km langen Schlucht ist der türkisfarbene Fluss Verdon, der vor allem bei Wassersportlern sehr beliebt ist. Das Mittagessen in der Verdonschlucht mit landestypischen Spezialitäten ist für Sie bereits inklusive. Mit all diesen schönen Eindrücken fahren wir am Abend an die Küste nach Toulon. Von hier aus bringt Sie die Nachtfähre auf die Insel Korsika.

6 Panoramastraßen Korsikas - Les Calanches, Spelunca-Schlucht, Col de Vergio (ca. 220 km)

Nach Ankunft der Fähre begrüßt Sie Ihre korsische Reiseleitung. Zusammen beginnen wir den Tag bei einer Stadtrundfahrt von Ajaccio, Hauptstadt der Insel und größte Stadt Korsikas. Hier wurde 1769 Napoleon Bonaparte geboren. Zu den Höhepunkten Korsikas gehört die „Les Calanches“, ein bizarrer, fantastischer Märchenwald aus rotem Stein. Diese einzigartige Landschaft liegt direkt an der engen Küstenstraße zwischen Piana und Porto. Die kurvenreiche Fahrt führt durch zerklüftete Felsformationen, die an Tiere, Fabelwesen und andere Gestalten erinnern. Von der Hafenstadt Porto aus beginnt kurvenreich und mit stets herrlichen Fotomotiven die Spelunca-Schlucht. Wir erreichen den höchsten Pass der Insel, den Col de Vergio (1.470m). Anschließend durchqueren Sie die „Scala di Santa Regina“. Diese 8 km lange, wilde und malerische Schlucht erstreckt sich zwischen zwei Reihen von imposanten Steilwänden, die sich mehr als 500 Meter über dem wilden Fluss Golo erheben. Hotelbezug für die nächsten zwei Nächte im Raum Bastia / L`Ile Rousse.

7 Balagne - „Garten Korsikas“ (ca. 100 km)

Das Besondere an Korsika ist seine Vielfältigkeit. Die Region Balagne, der Nord-Westen der Insel, spiegelt diese Kontraste wieder, wie keine andere Region. Kleine ursprüngliche Dörfer schmiegen sich terrassenförmig an die Hänge der Bergmassive. Liebevoll wird das Gebiet als „Garten Korsikas“ bezeichnet. Besonders sehenswert ist der kleine Ort Sant’Antonino, der auf einer Bergkuppe erbaut wurde. Nach einer kurvenreichen Fahrt eröffnet sich Ihnen ein malerischer Ausblick bis hin zum Meer. Sant´Antonio diente den Bewohnern in der Vergangenheit als Zufluchtsstätte vor plündernden Piraten. Der Ort ist ein Labyrinth aus verwinkelten Gassen und Torbögen. Am Nachmittag erleben Sie die malerische Hafenstadt Calvi mit ihrer imposanten Zitadelle.

8 Cap Corse - Nordspitze Korsikas 
(ca. 180 km)

Entlang der Nordküste fahren wir durch die mit Macchia überwucherte Landschaft zum Cap Corse. Wie der Daumen einer Hand zeigt die 40 km lange Landzunge nach Norden. Landschaftlich spiegelt das Cap Corse die gesamte Insel im Kleinformat wieder. Auf der Fahrt entdecken Sie traumhafte Buchten, reizvolle Strände und kleine Hafenorte. Ähnlich wie auf dem restlichen Korsika verläuft ein zentraler Gebirgskamm über das Cap, dessen höchster Berg mit 1.307m der Monte Stello ist. Wir erreichen die Hafenstadt Bastia am späten Nachmittag. Eindrucksvoll liegt die Zitadelle über dem alten Hafen, in dem alte Fischerboote neben Luxusyachten ankern. Die Barockkirche Saint-Jean-Baptiste, eines der prägenden Elemente der Stadt, charakterisiert das idyllische Bild dieses alten Fischerhafens. Das Herzstück dieser lebendigen und einladenden Stadt ist jedoch der riesige und gleichzeitig größte Platz Europas, der Place St. Nicolas. Einschiffung auf die Nachtfähre zur Fährüberfahrt nach Savona.

9 Heimreise

Ankunft in Savona am Morgen. Voller neuer Eindrücke treten wir die direkte Heimreise durch Italien und die Schweiz an. Eine Traumreise geht zu Ende.

09111 Chemnitz Georgstraße Busankunft
09116 Chemnitz Im Neefepark Bushaltestelle McDonalds
08393 Meerane Tankstelle Abfahrt B93 Äußere Crimmitschauer Str. 125
09366 Stollberg Nord A72 Autohof Niederdorf Neue Schichtstr. 16
08134 Zwickau Ost A72 Autohof Wildenfels
08056 Zwickau Hauptbahnhof Eingang
08468 Reichenbach Tankstelle Lenz Heinsdorfergrund Gewerbering 9
08468 Reichenbach Oberer Bahnhof
08525 Plauen Oberer Bahnhof Busbahnhof Stand 4
95191 Hof A9 Leupoldsgrün Raiffeisenstr. / Leupoldsgrüner Str

Ihr Reisefinder

und/oder